Gutsmann Friseure Dresden Ladenbau

Friseursalon Gutsmann

  • Gutsmann Friseure Dresden Ladenbau
    Gutsmann Friseure Dresden Ladenbau

Innenausbau Friseursalon Gutsmann Friseure

Innenausbau Friseursalon

AUFGABE
Zu Beginn erarbeiten wir mit Frau Kathleen Gutsmann in der Phase+ die genauen Vorstellung der Inhaberin zur Neugestaltung ihres Friserusalons. So entstehen das Farb- und Materialkonzept, die Möbelplanung und das Beleuchtungskonzept für den Innenausbau des Friseursalons.

Ziel des Umbaus sollen die Gewinnung weiterer Frisierplätze sowie eine räumliche Umstrukturierung sein, um Arbeitsabläufe stetig zu optimieren.

Eine besondere Herausforderung bei der Umsetzung ist das Arbeiten bei laufendem Kundenbetrieb. Deswegen wird die Planung in zwei Bauabschnitten umgesetzt. Hilfreich dabei ist eine speziell hergestellte Staubschutzwand, die den aktiven Arbeitsbereich weiterhin mit der notwendigen Versorgung verbindet.

Im gesamten Salon wurden warme, natürliche Farben und Materialien eingesetzt.
Dabei sieht das Farbkonzept im Waschbereich eine Wandbeschichtung vor, deren Farbe sehr zum Wohlbefinden und zur Entspannung beiträgt. Diese Farbgebung findet sich im Empfangsbereich wieder. Ein besonderes Highlight ist das neu entwickelte Herzstück des Salons: eine Arbeitsinsel mit vier Kundenplätzen in der Mitte.

LEISTUNGEN / UMSETZUNG

BOKA Architektur
– Innenarchitektur
– Leistungsphasen 1-3, 5
– Phase+
– Farb- und Materialkonzept
– Entwurfsplanung
– Möbelplanung
– Beleuchtungskonzept
– Bemusterung

KADUR GU-Ausbau
– Projektsteuerung
– Abbruch und Entsorgung
– Trockenbau
– Brandschutz
– Tischler
– Elektrik
– Beleuchtung

KADUR Innenausbau
– Malerarbeiten
– Bodenbelagsarbeiten
– Trockenbauarbeiten

BEREICHE
– Friseursalon
– Empfangsbereich
– Waschbereich
– Teeküche

KONTAKT
Gutsmann Friseure
Inhaberin Kathleen Gutsmann
Ammonstraße 72
01067 Dresden
Tel.: 03 51 / 49 01 951

FOTOS
www.rogerguenther.de

Projektdaten

KUNDE: Gutsmann Friseure
ORT: Ammonstraße 72 · 01067 Dresden
FERTIGSTELLUNG: 2020
LEISTUNGSPHASEN: 1-3, 5
FLÄCHE: 100 m²

GEWERKE:

blank

Innenarchitektur

blank

Phase +

blank

GU-Ausbau

blank

Malerarbeiten

blank

Bodenverlegung

blank

Trockenbau

EWG Dresden Vorstandsetage Empfang

EWG Dresden

  • EWG Dresden Vorstandsetage Empfang
    EWG Dresden Vorstandsetage Empfang

Eisenbahner-Wohnungsbaugenossenschaft Dresden eG

Revitalisierung EWG Dresden

AUFGABE
Die EWG Dresden ist einer der führenden Anbieter für Wohnraum im Dresdner Westen, der seinen Genossenschaftsmitgliedern günstige Mieten, hohe Kundennähe sowie Qualität und Sicherheit garantiert.

Revialisierung der Geschäftstselle EWG Dresen.
Eine umfangreiche Beratung und Bemusterung fand zusammen mit den Vorständen während der Phase+ statt. Nach architektonischer Planung sind wir sowohl mit der Sanierung der Flure sowie der Vorstandsetage beauftragt worden.

In den Fluren im Erdgeschoss bis zum 2. Obergeschoss sollte die Raumakustik optimiert sowie die Beleuchtung erneuert werden. In den wandhohen Leuchtkästen konnte die Orientierung für die Besucher dezent integriert werden. Die Akustikelemente an der Decke verringern die Laustärke in den Fluren.

Die Sanierung und Umstrukturierung der Vorstandsetage der EWG Dresden fand im 3. OG statt. Durch die Grundrissänderung in der Revitalisierung entsteht ein Empfangsbereich, ein großzügiger Flur mit anliegenden Büro- und Besprechungsräumen sowie ein Archiv und ein Pausenraum.

Die größte Herausforderung bei diesem Projekt war die Umsetzung der geplanten Innenausbauarbeiten im laufenden Betrieb sowie das Bauen im Bestand. Während der Arbeiten ist es wichtig, die Verschmutzung sowie die Lärmbelästigung für die Nutzer auf ein Minimum zu reduzieren.

 

LEISTUNGEN/UMSETZUNG

BOKA Architektur
– Architektur
– Innenarchitektur
– Leistungsphasen 3, 5, 7, 8
– Planung
– Projektüberwachung

KADUR Projekt
– Bauleitung

KADUR Innenausbau
– Malerarbeiten
– Bodenbelagsarbeiten
– Fliesenarbeiten
– Trockenbauarbeiten

BEREICHE
– Büros
– Flur
– Empfang mit Tresen
– Archiv
– Besprechungsräume
– Pausenbereich

KONTAKT
Eisenbahner-Wohnungsbaugenossenschaft Dresden eG
Kesselsdorfer Str. 161
01169 Dresden
Tel.: +49 351 418160

FOTOS
www.rogerguenther.de

Projektdaten

KUNDE: Eisenbahner-Wohnungsbaugenossenschaft Dresden eG
ORT: Kesselsdorfer Str. 161 · 01169 Dresden
FERTIGSTELLUNG: 2019
FLÄCHE: 315

GEWERKE:

blank

Architektur

blank

Phase +

blank

Innenarchitektur

blank

GU-Ausbau

blank

Malerarbeiten

blank

Bodenverlegung

blank

Fliesenverlegung

blank

Trockenbau

blank

Marketing

Friseursalon, Kliebenstein, Räume, 38 qm, Dresden, Altfranken, Haare, Architektur, Innenausbau, Maler, Boden, Fliese, Trockenbau

Friseursalon Kliebenstein

  • Friseursalon, Kliebenstein, Räume, 38 qm, Dresden, Altfranken, Haare, Architektur, Innenausbau, Maler, Boden, Fliese, Trockenbau

Friseursalon Kliebenstein

 

Innenausbau Friseursalon

LEISTUNGEN/UMSETZUNG

BOKA Architektur
– Architektur
– Innenarchitektur
– Leistungsphasen 1-4,8
– Farb- und Materialkonzept
– Brandschutzkonzept
– Elektroplanung

KADUR GU-Ausbau
– Projektsteuerung
– Abbruch und Entsorgung
– Maurer und Putzarbeiten
– Vergrößerung der bestehenden Fensteröffnungen
– Trockenbau
– Brandschutz
– Einbau von genormten Baufertigteilen
– Elektronik
– Heizungsarbeiten
– Lüftungsarbeiten
– Sanitärarbeiten

KADUR
Innenausbau
– Malerarbeiten
– Bodenbelagsarbeiten
– Fliesenarbeiten
– Trockenbauarbeiten


BEREICHE

– Friseursalon
– Empfangsbereich
– WC
– Beautybereich


KONTAKT

Friseursalon Kliebenstein
Otto-Harzer-Straße 1
01156 Dresden
Tel.: +49 351 80 13 58 4

Fotos: www.kenwagner.de

Projektdaten

KUNDE: Friseursalon Kliebenstein
ORT: : Otto-Harzer-Straße 1 · 01156 Dresden
FERTIGSTELLUNG: 2019
LEISTUNGSPHASEN: 1-4, 8
FLÄCHE: 38 m²

GEWERKE:

blank

Architektur

blank

GU-Leistung

blank

Maler

blank

Boden

blank

Fliese

blank

Trockenbau

RINK, Neubau Firmengebäude, Dresden, Handwerk, Architektur, Innenausbau, Büro, Gewerbe

Eberhard Rink Sanitär · Heizung · Elektro GmbH & Co. KG

  • RINK, Neubau Firmengebäude, Dresden, Handwerk, Architektur, Innenausbau, Büro, Gewerbe

Eberhard Rink Sanitär · Heizung · Elektro GmbH & Co. KG

Neubau Firmengebäude



AUFGABE

Wir sind mit dem Neubau des Firmengebäudes von Eberhard Rink Sanitär · Heizung · Elektro GmbH & Co. KG beauftragt worden. Unsere Tätigkeit beginnt bereits vor der ersten Leistungsphase im Juni 2016 mit der PHASE+ (Bedarfsanalyse). Mit allen Führungskräften von RINK und der BOKA Architektur findet auf Gut Haferkorn ein eintägiger Workshop statt. In diesem werden die Anforderungen der Bauherren evaluiert. Anschließend folgen die ersten Kostenschätzungen und Vorentwürfe.

In der Phase+ kommt vor allem der Wunsch zum Ausdruck, die Kommunikation zwischen den Abteilungen zu stärken und die internen Abläufe zu optimieren. Das neue Gebäude soll der in den letzten Jahren erheblich gestiegenen Anzahl an Mitarbeitern entsprechen und diesen mehr Sozial- und Freiräume sowie Bereiche für ungestörtes (Einzel-) Arbeiten bieten.

Das Raumprogramm teilt sich grundsätzlich in zwei verschiedene Nutzungseinheiten auf: zum einen der Bereich der Monteure mit seinen Lager- und Werkstatträumen sowie einem Besprechungsraum für die Handwerker; zum anderen der Bereich der Büroangestellten mit einem Großraumbüro, Doppel- bzw. Einzelbüros für die Geschäftsführung, Besprechungsboxen und Kommunikationsinseln, einer Cafeteria, einem Ruheraum sowie einem Showroom für Kunden und Gäste.

In der Strukturierung des Grundrisses wird der benötigte Lagerbereich zur stark frequentierten Stuttgarter Straße nach Norden ausgerichtet, während sich die Bürobereiche an der ruhigeren Südseite befinden. Diese Zonierung stellt sich auch in der Fassade dar: das Hauptlager besitzt eine transluzente Polycarbonat-Fassade im Erdgeschoss und eine geschlossene Putzfassade im Obergeschoss. Unterstützt durch vier Oberlichter wird ein gleichmäßiger Tageslichteinfall ermöglicht. Dadurch wird der Lagerraum natürlich und blendfrei belichtet.

Die Polycarbonat-Fassade geht erdgeschossig in die dunkelgraue Putzfassade über, hinter der sich weitere Lagerräume, die Werkstatt sowie die Technikfläche befinden.

Die Büro-, Besprechungs- und Aufenthaltsräume werden wiederum in der herausgestellten hellen Putzfassade durch die Fensterbänder und bodentiefen Verglasungen in der Fassade markiert.

Im Inneren ermöglichen Sichtachsen, die Arbeits- und Sozialräume mit dem Monteurbereich visuell zu verbinden. So wird das Zusammengehörigkeitsgefühl der Mitarbeiter gestärkt. Des Weiteren erlaubt es einen Durchblick durch das Gebäude und erleichtert die Orientierung.

Nachdem die Vorabstimmung mit dem Stadtplanungsamt im April 2017 erfolgt, reichen wir den Bauantrag ein. Von Juli bis Ende Oktober werden die Ausführungsplanungen für die Rohbau- und Innenausbauarbeiten erstellt. Nachdem der Bauantrag bewilligt ist, beginnen die ersten vorbereitenden Arbeiten im Tief- und Erdbau. Dies beinhaltet das Fällen der Bäume, das Abziehen des Oberbodens, den Erdaushub sowie das Angleichen des Geländes. Das Verlegen der Grundleitungen, des Blitzschutzes, der Medienerschließung sowie die Ausführung der Bodenplatte erfolgt im Februar 2018. Der gesamte Rohbau ist nach rund 4 Monaten abgeschlossen. Nach Fertigstellung der obersten Stahlbetondecke findet am 06. Juni 2018 das Richtfest für das neue Firmengebäude statt. Fassadenbau und Dachdeckerarbeiten werden zum Thema. Eingangstüren und Fenster sind eingebaut und die Fassade wird weitestgehend geschlossen. Im August 2018 geht der Innenausbau los.

Innenausbauarbeiten werden Anfang 2019 zu großen Teilen fertiggestellt und die Polycarbonat-Fassade wird am Lager ergänzt. Im Außenbereich werden die Zufahrt, die Stellplätze, die befestigten Flächen sowie die Bepflanzung vollendet. Die neuen Schreibtische und die Einbaumöbel werden im Februar/März geliefert. Damit ist das Bauvorhaben vollständig abgeschlossen und die Übergabe erfolgt Ende März 2019 an die Eigentümer.


LEISTUNGEN/UMSETZUNG

BOKA Architektur
– PHASE+
– Gestaltungskonzept
– Projektplanung
– Architektur
– Entwurfsplanung
– Ausführungsplanung
– Innenarchitektur
– Farbkonzept
– Möbelplanung
– Beleuchtungskonzept
– Bemusterung
– Projektsteuerung
– Kalkulation/Kostenverfolgung
– Bauleitung
– Bauüberwachung

KADUR Innenausbau
– Malerarbeiten
– Bodenverlegung
– Fliesenverlegung
– Trockenbau
 

KUK Marketing
– Werbetechnik


BEREICHE

– Lager
– Werkstatt
– Monteurbereich
– Empfangs- und Aufenthaltsräume
– Kundenbereich
– Technikräume
– Büroräume
– temporäre und ständige Arbeitsplätze
– Sanitärräume


KONTAKT

Eberhard Rink Sanitär · Heizung · Elektro GmbH & Co. KG
Pforzheimer Straße 4
01189 Dresden

Tel.: +49 351 422 80 – 0
Fax: +49 351 422 80 – 30
www.rink-dresden.de

Fotos: www.rogerguenther.de

Projektdaten

KUNDE: Eberhard Rink Sanitär · Heizung · Elektro GmbH & Co. KG
ORT: Pforzheimer Straße 4 · 01189 Dresden (Coschütz-Gittersee)
FERTIGSTELLUNG: 2019
LEISTUNGSPHASEN: 1-8
FLÄCHE: 880 m²

GEWERKE:

blank

Phase+

blank

Architektur

blank

Maler

blank

Boden

blank

Fliese

blank

Trockenbau

blank

Marketing

140 qm, Architektur, Boden, BOKA GmbH, Errichtung MRT, Herzzentrum Dresden, Leistungsphasen 1-8, Magnetresonanztomographie (MRT), Maler, Trockenbau

Magnetresonanztomographie (MRT) im Herzzentrum Dresden

  • 140 qm, Architektur, Boden, BOKA GmbH, Errichtung MRT, Herzzentrum Dresden, Leistungsphasen 1-8, Magnetresonanztomographie (MRT), Maler, Trockenbau

Magnetresonanztomographie (MRT) im Herzzentrum Dresden

Errichtung MRT mit notwendigen Nebenräumen

AUFGABE

Als Vertragspartner von Siemens Healthcare Deutschland sind wir beauftragt worden, im bestehenden Krankenhausgebäude einen neuen Bereich mit Patienten-MRT zu schaffen. Für den neuen MRT wird ein bestehender Bereich im Klinikgebäude umgeplant und umgebaut.

Der Betrieb eines MRTs ist mit zahlreichen technischen und baulichen Besonderheiten verbunden. In Zusammenarbeit mit anderen Fachplanern wird zunächst ein aktueller Brandschutz- und ein sinnvolles Klimatisierungskonzept entwickelt.

Die Funktionsweise eines MRTs verlangt die magnetische Abschirmung in Form einer HF-Kabine, dabei handelt sich um einen Raum im Raum ummantelt mit Stahlplatten, diese gewährleisten dass kritische Magnetwellen im Bereich der Wand oder innerhalb des Behandlungsraumes bleiben.

Neben dem Bauen im Bestand im laufenden Klinikbetrieb und dem höchsten Anspruch an Reinheit, ist der enge Zeitplan und die Einbringung des 4-Tonnen schweren MRTs besondere Herausforderung.

Eigens für die Anlieferung des MRTs wird ein Schwerlastgerüst aufgestellt, die Fassade geöffnet und dahinterliegende Räume komplett zurückgebaut. Nach der Einbringung werden alle temporären Maßnahmen rückgängig gemacht.


LEISTUNGEN/UMSETZUNG

BOKA Architektur
– Architektur
– Entwurfsplanung
– Bauantrag
– Ausführungsplanung
– Bauleitung
– Ausschreibung und Vergabe

 

KADUR GU-Leistung
– Technik
– Lüftung
– Klimatisierung
– Elektroplanung

KADUR Innenausbau
Malerarbeiten
– Bodenverlegung
– Trockenbauarbeiten
– Strahlenschutzsystem


BEREICHE

– HF-Kabine mit MRT
– Behandlungsraum
– Technischer Nebenraum
– Beobachtungsraum
– Umkleidekabine
– Vorbereitungsraum mit Betten


KONTAKT

Herzzentrum Dresden GmbH Universitätsklinik an der Technischen Universität Dresden
Fetscherstraße 76 · 01307 Dresden

Tel.: +49 (0) 351 450-0
Fax: +49 (0) 351 450-1512

hzd-info@herzzentrum-dresden.com
www.herzzentrum-dresden.com

Fotos: www.rogerguenther.de

Projektdaten

KUNDE: Herzzentrum Dresden Uniklinik an der Technischen Universität
ORT: Fetscherstraße 76 · 01307 Dresden
FERTIGSTELLUNG: 2018
LEISTUNGSPHASEN: 1-8
ARCHITEKT: BOKA GmbH
FLÄCHE: 140 m²

GEWERKE:

blank

Architektur

blank

GU-Leistung

blank

Maler

blank

Boden

blank

Trockenbau

140 qm, Architektur, Boden, BOKA GmbH, Errichtung Computertomographie CT, Herzzentrum Dresden, Leistungsphasen 1-8, Maler, Trockenbau

Computertomographie (CT) im Herzzentrum Dresden

  • 140 qm, Architektur, Boden, BOKA GmbH, Errichtung Computertomographie CT, Herzzentrum Dresden, Leistungsphasen 1-8, Maler, Trockenbau

Computertomographie (CT) im Herzzentrum Dresden

Errichtung CT mit notwendigen Nebenräumen

AUFGABE
Das Herzzentrum Dresden hat uns beauftragt, im Untergeschoss des bestehenden Gebäudes einen neuen Bereich für den Computertomographie (CT) und alle notwendigen Nebenräume zu errichten.

Der bestehende Lagerbereich im Untergeschoss wird für die Patientennutzung im Krankenhausbetrieb umgebaut. Angefangen beim Vorentwurf, der Prüfung der Fläche, das Abstimmen mit den Bauherren bis hin zum Bauantrag werden alle Phasen von uns abgedeckt. Es werden Grundrisse, Wandabwicklungen und Deckenspiegel gezeichnet, um eine Grundlage für die Fachplaner zu erschaffen. Unser Auftrag sieht ebenfalls vor, ein neues Brandschutz-, Klima- und Strahlenschutzkonzept zu entwickeln.

Nach der Genehmigung beginnt der Bau im November 2018. Die gesamte Bauzeit beträgt insgesamt 3 Monate. Am 10.12. wird dann von Siemens das bestellte CT für die Untersuchung von Gewebe geliefert.

Besondere Anforderungen an den neuen Bereich sind Strahlenschutzmaßnahmen. Auch die enge Zeitschiene, die Koordination der verschiedenen Gewerke und das gemeinsame Arbeiten auf engstem Raum sind große Herausforderungen.


LEISTUNGEN/UMSETZUNG

BOKA Architektur
– Architektur
– Entwurfsplanung
– Bauantrag
– Ausführungsplanung
– Bauleitung
– Ausschreibung und Vergabe
 

KADUR GU-Leistung
– Technik
– Lüftung
– Klimatisierung
– Elektroplanung

KADUR Innenausbau
– Malerarbeiten
– Bodenverlegung
– Trockenbauarbeiten
– Strahlenschutzsystem


BEREICHE

– Warteraum
– Umkleidekabine
– CT-Behandlungsraum
– Empfangsbereich
– Vorbereitungsraum


KONTAKT

Herzzentrum Dresden GmbH Universitätsklinik an der Technischen Universität Dresden
Fetscherstraße 76 · 01307 Dresden

Tel.: +49 (0) 351 450-0
Fax: +49 (0) 351 450-1512

hzd-info@herzzentrum-dresden.com
www.herzzentrum-dresden.com

Fotos: www.rogerguenther.de

Projektdaten

KUNDE: Herzzentrum Dresden Uniklinik an der Technischen Universität
ORT: Fetscherstraße 76 · 01307 Dresden
FERTIGSTELLUNG: 2018
LEISTUNGSPHASEN: 1-5
ARCHITEKT: BOKA GmbH
FLÄCHE: 140 m²

GEWERKE:

blank

Architektur

blank

GU-Leistung

blank

Maler

blank

Boden

blank

Trockenbau

300 m², Architektur, BOKA GmbH, Dresden, Forschungsstandort, Gesundheit, Haus 04, Innenarchitektur, Leistungsphase 2-8, Magnetresonanztomographie (MRT), Medizin, Umbau, Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden, Vertragspartner SIEMENS Healthcare Deutschland

Haus 4 der Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden

  • 300 m², Architektur, BOKA GmbH, Dresden, Forschungsstandort, Gesundheit, Haus 04, Innenarchitektur, Leistungsphase 2-8, Magnetresonanztomographie (MRT), Medizin, Umbau, Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden, Vertragspartner SIEMENS Healthcare Deutschland

Haus 4 der Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden

Umbau bestehender klinisch genutzter Flächen im Forschungsstandort

AUFGABE

Als Vertragspartner von Siemens Healthcare Deutschland sind wir mit dem Umbau einer bestehenden klinisch genutzten Fläche zum Forschungsstandort für bildgebenden Diagnostik beauftragt worden. Die geeignete Fläche für dieses Bauvorhaben befindet sich im Haus 4 in unmittelbarer Umgebung zu anderen Forschungsstandorten.

Der bestehende Gebäudeteil wird komplett entkernt und eine neue Raumaufteilung wird vorgenommen.

Der Betrieb eines MRTs ist mit zahlreichen technischen und baulichen Besonderheiten verbunden. In Zusammenarbeit mit anderen Fachplanern wird zunächst ein aktueller Brandschutz- und ein sinnvolles Klimatisierungskonzept entwickelt. Die Funktionsweise eines MRTs verlangt die magnetische Abschirmung in Form einer HF-Kabine, dabei handelt sich um einen Raum im Raum ummantelt mit Stahlplatten,  diese gewährleisten dass kritische Magnetwellen im Bereich der Wand oder innerhalb des Behandlungsraumes bleiben.

Unsere Aufgaben sind die Erstellung des Bauantrags, der Ausführungsplanung, Abstimmung mit allen Fachplanern und die Bauleitung Vorort sowie die Überwachung des Bauvorhabens.

Die Einbringung des 8-Tonnen schweren MRTs stellte uns vor besondere Herausforderungen. Eigens dafür wird ein Schwerlastgerüst mit Schienensystem vom Statiker berechnet und entlang der Fassade aufgebaut. Über diese wird der MRT zur Fassadenöffnung gefahren und händisch ins Gebäude geschoben. Nach der Einbringung wird die Fassade wieder geschlossen und das Gerüst zurückgebaut.

LEISTUNGEN/UMSETZUNG

BOKA Architektur
– Bauleitung
– Architektur
– Innenarchitektur
– Möbelplanung

 

BEREICHE
– Wartebereich
– Empfang mit Empfangstresen
– Umkleidekabinen
– Küche
– Büro, Besprechungsraum
– HF-Kabine
– Vorbereitungsraum


KONTAKT
Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden an der Technischen Universität Dresden
Anstalt des öffentlichen Rechts des Freistaates Sachsen

Fetscherstraße 74 · 01307 Dresden

Tel.: 0351 / 458 – 0
Fax: 0351 / 458 – 4340

www.uniklinikum-dresden.de

 

Fotos: www.rogerguenther.de

Projektdaten

KUNDE: Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden
ORT: Fetscherstraße 74 · 01307 Dresden
FERTIGSTELLUNG: 2018
LEISTUNGSPHASEN: 2-8
ARCHITEKT: BOKA GmbH
FLÄCHE: 300 m²

GEWERKE:

blank

Architektur

blank

Innenarchitektur

Drei Radiologien, Siemens Healthcare GmbH, Hochseecontainer, Erstuntersuchung, modulare Gebäude, Architektur, Innenarchitektur, GU-Leistung, Maler, Boden, 26 qm, Deutschland

Drei Radiologien

  • Drei Radiologien, Siemens Healthcare GmbH, Hochseecontainer, Erstuntersuchung, modulare Gebäude, Architektur, Innenarchitektur, GU-Leistung, Maler, Boden, 26 qm, Deutschland

Drei Radiologien

Herstellung aus Hochseecontainern zur Erstuntersuchung



AUFGABE

Mit dem modularen Konzept wird eine kosteneffiziente und flexible radiologische Gesamtlösung für den weltweiten Einsatz entwickelt. Voll ausgestattete Diagnostikzentren werden als vorgefertigte Raummodule in Deutschland von uns in standardisierte Schiffscontainer montiert. Dann werden sie an die jeweiligen Standorte transportiert, binnen weniger Tage aufgestellt und dort direkt in Betrieb genommen. Entwicklungs-, Transport- und Errichtungskosten werden auf diese Weise signifikant gesenkt.

Als Vertragspartner von SIEMENS sind wir beauftragt worden, drei radiologische modulare Gebäude aus Hochseecontainern zu bauen. Diese werden auf einer Grundfläche von je 26 m² an drei verschiedenen Standorten für die Erstuntersuchung, zum Beispiel für Tuberkulose (TBC), platziert.

Die große Herausforderung dabei ist, in der kurzen Zeitspanne von drei Monaten ein Plug-and-Play-Modul zu planen und umzusetzen.


LEISTUNGEN/UMSETZUNG

BOKA Architektur
– Architektur
– Innenarchitektur
– Planung
– Koordination
– Bauleitung

KADUR GU-Leistung
– HLS
– Schlosser

KADUR Innenausbau
– Malerarbeiten
– Bodenarbeiten

KUK Marketing
– Layout Smile-Wand (Wandmotive)
– Herstellung Smile – Wand


BEREICHE
– Empfang
– Wartebereich
– Umkleidekabine
– Schaltraum
– Untersuchungsraum
– Technikraum

Projektdaten

KUNDE: SIEMENS Healthcare GmbH 
ORT: Deutschland
FERTIGSTELLUNG: 1. Modular 11/2015, 2. & 3. Modular 03/2016
ARCHITEKT: BOKA GmbH
LEISTUNGSPHASEN: 1 – 8
FLÄCHE: 26 m²

GEWERKE:

blank

Architektur

blank

Innenarchitektur

blank

GU-Leistung

blank

Maler

blank

Boden

B&L Real Estate GmbH, Konzeptentwicklung, Mockup, Seecontainer, Modulare Gebäude, Hamburg, Architektur

B&L

  • B&L Real Estate GmbH, Konzeptentwicklung, Mockup, Seecontainer, Modulare Gebäude, Hamburg, Architektur

B&L

Konzeptentwicklung für Mockup auf Seecontainerbasis



AUFGABE

Ende 2014 wird in Zusammenarbeit mit einem großen Projektentwickler aus Hamburg das Konzept für einen modularen Baustellencontainer mit integriertem Showroom für potenzielle Kunden entwickelt. Im EG befindet sich der Showroom. Hier erhalten potenzielle Kunden erste Informationen und können weiterführend die verschiedenen Ausstattungsmöglichkeiten der Wohnung betrachten.

Die für den Bauprozess notwendigen Räumlichkeiten wie Besprechungsräume und Büros für Bauleiter befinden sich im Obergeschoss. Die angrenzende Terrasse bietet die Möglichkeit Veranstaltungen durchzuführen oder das aktuelle Baugeschehen zu beobachten.

Besonderes Augenmerk wurde auf der Erhaltung des “Containercharmes” gelegt. Der Container transportiert ein Stück der Identität des Investors, dessen Hauptsitz sich in Hamburg befindet.


LEISTUNGEN/UMSETZUNG

BOKA Architektur
– Konzeptentwicklung


BEREICHE

– Mockup auf Seecontainerbasis
– Empfang
– Büro
– Besprechungsraum
– Showroom
– Küche
– WC
– Terrasse


KONTAKT
B&L Real Estate GmbH
Große Elbstraße 47
22767 Hamburg
Tel.: +49 40 37 660-100
www.bl-gruppe.de

Projektdaten

KUNDE: B&L Real Estate GmbH
ORT: Große Elbstraße 47 · 22767 Hamburg
FERTIGSTELLUNG: 2014
ARCHITEKT: BOKA GmbH

GEWERKE:

blank

Architektur

Referenz, Autohaus Pattusch, Neugestaltung Personalbereich, Speiseraum, Küche, Innenausbau, Handwerk, GU-Leistung, Architektur, Marketing, Dresden, 45 qm

Autohaus Jörg Pattusch GmbH & Co. KG

  • Referenz, Autohaus Pattusch, Neugestaltung Personalbereich, Speiseraum, Küche, Innenausbau, Handwerk, GU-Leistung, Architektur, Marketing, Dresden, 45 qm

Autohaus Jörg Pattusch GmbH & Co. KG

Neugestaltung Personalbereich



AUFGABE

Das Autohaus Pattusch im Dresdner Westen ist nicht nur für Kunden ein beliebtes Anlaufziel, sondern auch ein großer Arbeitgeber in unserer Stadt. Für die vielen Mitarbeiter wird der Personalbereich komplett umgestaltet. Der Speiseraum mit angeschlossener Küche, die Umkleideräume und der Sanitärbereich erhalten ein neues Gesicht. So sorgen zukünftig Akustikwandbilder für eine angenehme Geräuschreduzierung durch verbesserte Schallabsorption und gezielt eingesetzte Fototepete für eine angenehme Pausenatmosphäre. Moderne Sitzmöbel und ein neues Beleuchtungskonzept runden das Bild ab. Die neue Küchenzeile und die sanierten Sanitärräume erhöhen den Komfort für die Mitarbeiter.

Die größte Herausforderung bei diesem Projekt ist die Umsetzung der geplanten Innenausbauarbeiten bei laufendem Betrieb. Das Hauptaugenmerk dabei ist der Schutz vor Verschmutzung der übrigen Bereiche und die Reduzierung der Lärmbelästigungen auf das Minimum.



LEISTUNGEN/UMSETZUNG

BOKA Architektur
– Innenarchitektur
– Lichtkonzept

KADUR GU-Leistung
– Projektsteuerung
– Kalkulation/Kostenverfolgung
– Bauleitung
– Materialieneinkauf
– Sanitärarbeiten
– Elektroarbeiten
– Tischlerarbeiten

KADUR Innenausbau
– Malerarbeiten
– Bodenverlegung
– Fliesenarbeiten

KUK Marketing
– Motive Fototapete
– Akustikbilder


BEREICHE

– Speiseraum mit Teeküche
– Dusche/WC
– Umkleide


SPEKTRUM

– Volkswagen
– Audi
– Nutzfahrzeuge
– Gebrauchtwagen
– Großkunden
– Service
– Zubehör


KONTAKT
Autohaus Jörg Pattusch GmbH & Co. KG
Kesselsdorfer Straße 300 · 01169 Dresden
Tel.: +49 351 – 410 10  Volkswagen
Tel.: +49 351 – 410 30  Audi
www.pattusch.de

ÖFFNUNGSZEITEN Verkauf
Mo – Fr  8:00 – 20:00 Uhr
Samstag  8:00 – 14:00 Uhr

ÖFFNUNGSZEITEN Service
Mo – Fr  6:30 – 20:00 Uhr
Samstag  8:00 – 14:00 Uhr

Fotos: www.rogerguenther.de

Projektdaten

KUNDE: Autohaus Jörg Pattusch GmbH & Co. KG
ORT: Kesselsdorfer Straße 300 · 01169 Dresden
FERTIGSTELLUNG: 2018
ARCHITEKT: BOKA GmbH
FLÄCHE: 45 m²

GEWERKE:

blank

Architektur

blank

GU-Leistung

blank

Maler

blank

Boden

blank

Fliese

blank

Marketing