KADUR Gruppe AOK PLUS Filiale Dresden Büro

Umbau AOK Filiale

Umbau AOK Büroetage im Zwingerforum

AUFGABE

Im Zuge der Erweiterung der AOK PLUS Filiale im Zingerforum wurden wir von der TLG Immobilien AG mit dem Umbau beauftragt. Der Umbau betrifft den gesamten Bürobereich über zwei Etagen sowie das Kundencenter.

Die Farb- und Materialauswahl wurde entsprechend der Corporate-Design-Farben der AOK umgesetzt. Die jeweiligen Arbeitsplätze im Großraumbüro grenzen sich durch verschiedene Bodenbeläge, runde Deckensegel und farbige Raumtrenner ab. Die runde Grundform des Logos dient dabei als wiederkehrende Leitform.

Um beide Etagen miteinander zu verbinden, wurde eine interne Treppe integriert. Als Übergang vom alten in den neuen Bereich wurde eine begehbare und behindertengerechte Rampe eingebaut. Diese dient als Lösung für den Niveau-Unterschied von ca. 25 cm zwischen beiden Bereichen.

Sämtliche Leuchten sind aus dem Sortiment von Molto Luce und wurden von uns, gemeinsam mit dem Kunden bemustert.

BESONDERHEIT

Die bestehende, sehr niedrige Decke im 1. OG wird entfernt. Dafür wurde die Decke in Betonoptik aufgearbeitet und partiell mit Deckensegeln und Lampen versehen. Diese dienen als optimale Beleuchtung für die Arbeitplätze. Die Deckensegel bestehen aus einem thermoaktiven Bauteilsystem von Ecophon Solo Circle. Diese akustische Lösung wird, wenn eine vollflächig abgehängte Decke nicht möglich ist, auch als Kühlsystem verwendet.

Im Erdgeschoss entsteht ein Cube aus Glas als erweiterten Besprechungsraum. Ein weiterer Besprechungsraum im 1. Obergeschoss wird mit einer großen Glasfront von übrigen Bereich angegrenzt. Die Glastrennwände zu den Besprechungsräumen erhalten ein farbig passendes Naturmotiv als optisches Highlight.

LEISTUNG / UMSETZUNG

KADUR GU-Ausbau
Generalinnenausbau-Leistungen
– Abbrucharbeiten
– Brandschutzvorbereitung
– Trennwände aus Glas und Trockenbau
– Elektroarbeiten
– Metallbau (Treppe)
– Bodentechnik/Hohlboden
– Glaser
– Treppeneinbau
– Beleuchtung
– Türen
– Reinigung
– Heizung, Lüftung, Sanitär

KADUR Innenausbau
– Trockenbau
– Maurer- und Putzarbeiten
– Malerarbeiten
– Bodenverlegung mit 3 verschiedenen Textilbelägen
– Fliesenarbeiten
– Einbau Deckensegel
– Einbau Rasterdecken

BEREICHE:
– Kundencenter
– Großraumbüro
– Besprechungsräume
– Loungebereich
– Treppe
– WC mit Vorraum
– Küche

KONTAKT
TLG Immobilien AG
Hausvogteiplatz 12 · 10117 Berlin
Telefon: +49 (0) 351 881 36 35
https://www.tlg.de/de/

FOTOS
www.rogerguenther.de

Projektdaten

KUNDE: TLG Immobilien AG
ORT: Hausvogteiplatz 12 · 10117 Berlin
FERTIGSTELLUNG: 2020
GEWERKE: Generalinnenausbau-Leistungen, Handwerk Maler, Boden, Trockenbau, Fliese, Heizung, Lüftung, Sanitär
ARCHITEKT: AIP Planungs GmbH, NL Leipzig und AOK-Planungsbüro
UMFANG: 200 m²

GEWERKE:

blank

GU-Ausbau

blank

Malerarbeiten

blank

Bodenverlegung

blank

Fliesenverlegung

blank

Trockenbau

Sanierung Naturbad Mockritz Dresden Eingang

Sanierung Naturbad Mockritz

  • Naturbad Mockritz Dresden Außenansicht
    Naturbad Mockritz Dresden Außenansicht

Sanierung Naturbad

Sanierung Bungalow Mockritz

AUFGABE
Im Naturbad Mockritz in Dresden mit seinen weitläufigen Landschaften und einem großen Baumbestand soll für die Crew und die Badegäste des Bades ein Bungalow aus DDR-Zeiten komplett saniert werden. Vom Eigentümer, Dresdner Bäder GmbH, wird das Architekturbüro SCHUBERT + HORST Partnerschaftsgesellschaft mbH mit der Planung und Konzeption der Sanierung Naturbad Mockritz beauftragt. Bei der Vergabe der Handwerksleistungen können wir mit den Gewerken Maler und Boden punkten. Für die Raumkennzeichnung werden Piktogramme von KADUR & KADUR Marketing GmbH umgesetzt und geliefert. Nach der Sanierung von innen und außen beherbergt das Gebäude nun:

  • Umkleiden
  • Kasse
  • Imbiss
  • Vereinsraum
  • Personalräume
  • Duschen und Sanitärbereich
  • Erste-Hilfe-Zimmer

BESONDERHEIT
Die Holzverkleidung an der Fassade wird mit einer Vergrauungslasur beschichtet. Diese Lasur baut sich mit der Zeit von allein ab. Vorher jedoch gibt sie Lignin ab, das dafür sorgt, dass sich die Poren des Holzes schließen und das Holz von innen heraus natürlich graut.

LEISTUNG / UMSETZUNG

KADUR GU-Ausbau
– Projektsteuerung

KADURInnenausbau
– Malerarbeiten
– Bodenbelagsarbeiten
– Trockenbauarbeiten

KONTAKT
Dresdner Bäder GmbH
Maternistraße 15 · 01067 Dresden
Telefon: +49 (0) 351 26355518
www.dresdner-baeder.de

FOTOS
www.rogerguenther.de

 

Projektdaten

KUNDE: Dresdner Bäder GmbH
ORT: Maternistraße 15 · 01067 Dresden
FERTIGSTELLUNG: 2020
GEWERKE: Handwerk Maler, Boden
ARCHITEKT: Schubert + Horst Architekten Partnerschaftsgesellschaft mbB
UMFANG: Maler 800 m² innen / 500 m² Fassade, 100 m² Boden

GEWERKE:

blank

GU-Ausbau

blank

Malerarbeiten

blank

Bodenverlegung

EWG Dresden Vorstandsetage Empfang

EWG Dresden

  • EWG Dresden Vorstandsetage Empfang
    EWG Dresden Vorstandsetage Empfang

Eisenbahner-Wohnungsbaugenossenschaft Dresden eG

Revitalisierung EWG Dresden

AUFGABE
Die EWG Dresden ist einer der führenden Anbieter für Wohnraum im Dresdner Westen, der seinen Genossenschaftsmitgliedern günstige Mieten, hohe Kundennähe sowie Qualität und Sicherheit garantiert.

Revialisierung der Geschäftstselle EWG Dresen.
Eine umfangreiche Beratung und Bemusterung fand zusammen mit den Vorständen während der Phase+ statt. Nach architektonischer Planung sind wir sowohl mit der Sanierung der Flure sowie der Vorstandsetage beauftragt worden.

In den Fluren im Erdgeschoss bis zum 2. Obergeschoss sollte die Raumakustik optimiert sowie die Beleuchtung erneuert werden. In den wandhohen Leuchtkästen konnte die Orientierung für die Besucher dezent integriert werden. Die Akustikelemente an der Decke verringern die Laustärke in den Fluren.

Die Sanierung und Umstrukturierung der Vorstandsetage der EWG Dresden fand im 3. OG statt. Durch die Grundrissänderung in der Revitalisierung entsteht ein Empfangsbereich, ein großzügiger Flur mit anliegenden Büro- und Besprechungsräumen sowie ein Archiv und ein Pausenraum.

Die größte Herausforderung bei diesem Projekt war die Umsetzung der geplanten Innenausbauarbeiten im laufenden Betrieb sowie das Bauen im Bestand. Während der Arbeiten ist es wichtig, die Verschmutzung sowie die Lärmbelästigung für die Nutzer auf ein Minimum zu reduzieren.

 

LEISTUNGEN/UMSETZUNG

BOKA Architektur
– Architektur
– Innenarchitektur
– Leistungsphasen 3, 5, 7, 8
– Planung
– Projektüberwachung

KADUR Projekt
– Bauleitung

KADUR Innenausbau
– Malerarbeiten
– Bodenbelagsarbeiten
– Fliesenarbeiten
– Trockenbauarbeiten

BEREICHE
– Büros
– Flur
– Empfang mit Tresen
– Archiv
– Besprechungsräume
– Pausenbereich

KONTAKT
Eisenbahner-Wohnungsbaugenossenschaft Dresden eG
Kesselsdorfer Str. 161
01169 Dresden
Tel.: +49 351 418160

FOTOS
www.rogerguenther.de

Projektdaten

KUNDE: Eisenbahner-Wohnungsbaugenossenschaft Dresden eG
ORT: Kesselsdorfer Str. 161 · 01169 Dresden
FERTIGSTELLUNG: 2019
FLÄCHE: 315

GEWERKE:

blank

Architektur

blank

Phase +

blank

Innenarchitektur

blank

GU-Ausbau

blank

Malerarbeiten

blank

Bodenverlegung

blank

Fliesenverlegung

blank

Trockenbau

blank

Marketing

Arbeitswelten der Zukunft, Meeting-Zone, Work-Box, Pausenraum, Raum-in-Raum-Lösungen, Büro-Loft, Dresden, Architektur, Handwerk, Akustikvorhänge, Akustik

Umbau Büro-Loft

  • Arbeitswelten der Zukunft, Meeting-Zone, Work-Box, Pausenraum, Raum-in-Raum-Lösungen, Büro-Loft, Dresden, Architektur, Handwerk, Akustikvorhänge, Akustik

KADUR GmbH Raumidee

Umbau Büro-Loft



AUFGABE

Unser Umbau im Büro-Loft der KADUR Gruppe. Gewachsen aus einem traditionsreichen Handwerksunternehmen stehen wir heute da, als Unternehmensgruppe, mit verschiedenen Fachbereichen und -kompetenzen. Wir passen uns stetig an die Nachfragesituation, die Projektaufgaben und neue Standards an. Dabei sind wir irgendwann an unsere eigenen Grenzen gestoßen. Können wir schnell und agil Projektgruppen bündeln, die Hierarchie weiterhin flach halten, eine Transparenz schaffen gegenüber den Mitarbeitern und Kunden?

Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass es für Agilität auch flexible Flächenkonzepte und durchdachte Strukturen braucht.

Also haben wir unsere Strukturen auch im BÜro-Loft neu gedacht:
Wir verstehen uns als Labor. Dabei testen wir verschiedenen Raumlösungen, Besprechungssituationen, Arbeitsformen, Erholungs- und Erlebnisfaktoren im eigenen Sinne. Und natürlich im Auftrag unserer Kunden.

Direkt im Januar 2019 beginnt der Umbau unseres Büro-Lofts. Es wird eine „Work-Box“, ein „Pausenraum“ und eine „Meeting-Zone“ integriert.

Akustik im Großraumbüro

Nicht selten spielt das Thema Lautstärke und Akustik in Open-Space-Lösungen eine primäre Rolle. Es gibt verschiedene Möglichkeiten die Ruhe zu bewahren. Wir haben mit Akustik-Vorhängen aus Bühnenstoff (Mollton) inklusive eingenähter Akustikmembran, Akustikfilzlamellen und Filzwandoberflächen, in Form von robusten Interface Teppichfliesen, gearbeitet. Außerdem befindet sich an jedem (höhenverstellbarem) Schreibtsich eine Akustiktrennwand.

Durch die Schalldämmung und die isolierende Wirkung erscheinen die Räume gemütlicher. Zuletzt werden zwei große Holzflächen mit einem Motiv ausgestattet. So wird unser Loft zum Labor für Bürowelten der Zukunft im Auftrag des Kunden.


LEISTUNGEN/UMSETZUNG

BOKA Architektur
– Architektur
– Innenarchitektur und workflow-optimierte Raumplanung
– Beleuchtungskonzept
– Möbelplanung
– Fototransfer 

KADUR Innenausbau
– Bodenverlegung
– Trockenbauarbeiten


BEREICHE

– Showroom
– Work-Box
– Pausenraum
– Meeting-Zone

Projektdaten

KUNDE: KADUR GmbH Raumidee
ORT: Löbtauer Straße 64 · 01159 Dresden
FERTIGSTELLUNG: 2019
ARCHITEKT: BOKA GmbH
FLÄCHE: 24 m²

GEWERKE:

blank

Architektur

blank

Boden

blank

Trockenbau

Noerr LLP, Besprechungsräume, Handwerk, Malerarbeiten, Bodenbelagsarbeien, Trockenbauarbeiten, Wirtschaftskanzlei, Dresden

NOERR LLP

  • Noerr LLP, Besprechungsräume, Handwerk, Malerarbeiten, Bodenbelagsarbeien, Trockenbauarbeiten, Wirtschaftskanzlei, Dresden
    Für die angesehene Wirtschaftskanzlei Noerr LLP am Dresdner Standort der Kanzlei findet eine Revitalisierung der Besprechungsräume statt.

NOERR LLP

Revitalisierung Besprechungsräume



AUFGABE

Für die angesehene Wirtschaftskanzlei Noerr LLP am Dresdner Standort der Kanzlei findet eine Revitalisierung der Besprechungsräume statt. Nachdem wir 2017 mit der Neugestaltung des Empfangsbereiches betraut worden, übernehmen wir nun die Projektsteuerung zum Umbau der Besprechungsräume. Eine besondere Herausforderung bei diesem Projekt sind Innenausbauarbeiten bei laufendem Kanzleibetrieb. Schmutz- und Lärmbelästigungen müssen minimiert werden.


LEISTUNGEN/UMSETZUNG

KADUR GU-Ausbau
– Elektroarbeiten
– Trockenbauarbeiten
– Tischlerarbeiten
– Ausstattung/Möblierung
– Beleuchtung
– Projektsteuerung / Bauleitung 

KADUR Innenausbau
– Bodenverlegung
– Malerarbeiten
– Trockenbauarbeiten


BEREICHE

– Besprechungsräume


KONTAKT
Noerr LLP · Jens Gehrlich
Paul-Schwarzer-Str. 2 · 01097 Dresden
Tel.: +49 (0) 351 81 66 00
www.noerr.com

Fotos: www.momentverliebt.de

Projektdaten

KUNDE: Noerr LLP · Jens Gehrlich
ORT: Paul-Schwarzer-Str. 2 · 01097
FERTIGSTELLUNG: 2019
FLÄCHE: 150 m²

GEWERKE:

blank

GU-Ausbau

blank

Maler

blank

Boden

blank

Trockenbau

RINK, Neubau Firmengebäude, Dresden, Handwerk, Architektur, Innenausbau, Büro, Gewerbe

Eberhard Rink Sanitär · Heizung · Elektro GmbH & Co. KG

  • RINK, Neubau Firmengebäude, Dresden, Handwerk, Architektur, Innenausbau, Büro, Gewerbe

Eberhard Rink Sanitär · Heizung · Elektro GmbH & Co. KG

Neubau Firmengebäude



AUFGABE

Wir sind mit dem Neubau des Firmengebäudes von Eberhard Rink Sanitär · Heizung · Elektro GmbH & Co. KG beauftragt worden. Unsere Tätigkeit beginnt bereits vor der ersten Leistungsphase im Juni 2016 mit der PHASE+ (Bedarfsanalyse). Mit allen Führungskräften von RINK und der BOKA Architektur findet auf Gut Haferkorn ein eintägiger Workshop statt. In diesem werden die Anforderungen der Bauherren evaluiert. Anschließend folgen die ersten Kostenschätzungen und Vorentwürfe.

In der Phase+ kommt vor allem der Wunsch zum Ausdruck, die Kommunikation zwischen den Abteilungen zu stärken und die internen Abläufe zu optimieren. Das neue Gebäude soll der in den letzten Jahren erheblich gestiegenen Anzahl an Mitarbeitern entsprechen und diesen mehr Sozial- und Freiräume sowie Bereiche für ungestörtes (Einzel-) Arbeiten bieten.

Das Raumprogramm teilt sich grundsätzlich in zwei verschiedene Nutzungseinheiten auf: zum einen der Bereich der Monteure mit seinen Lager- und Werkstatträumen sowie einem Besprechungsraum für die Handwerker; zum anderen der Bereich der Büroangestellten mit einem Großraumbüro, Doppel- bzw. Einzelbüros für die Geschäftsführung, Besprechungsboxen und Kommunikationsinseln, einer Cafeteria, einem Ruheraum sowie einem Showroom für Kunden und Gäste.

In der Strukturierung des Grundrisses wird der benötigte Lagerbereich zur stark frequentierten Stuttgarter Straße nach Norden ausgerichtet, während sich die Bürobereiche an der ruhigeren Südseite befinden. Diese Zonierung stellt sich auch in der Fassade dar: das Hauptlager besitzt eine transluzente Polycarbonat-Fassade im Erdgeschoss und eine geschlossene Putzfassade im Obergeschoss. Unterstützt durch vier Oberlichter wird ein gleichmäßiger Tageslichteinfall ermöglicht. Dadurch wird der Lagerraum natürlich und blendfrei belichtet.

Die Polycarbonat-Fassade geht erdgeschossig in die dunkelgraue Putzfassade über, hinter der sich weitere Lagerräume, die Werkstatt sowie die Technikfläche befinden.

Die Büro-, Besprechungs- und Aufenthaltsräume werden wiederum in der herausgestellten hellen Putzfassade durch die Fensterbänder und bodentiefen Verglasungen in der Fassade markiert.

Im Inneren ermöglichen Sichtachsen, die Arbeits- und Sozialräume mit dem Monteurbereich visuell zu verbinden. So wird das Zusammengehörigkeitsgefühl der Mitarbeiter gestärkt. Des Weiteren erlaubt es einen Durchblick durch das Gebäude und erleichtert die Orientierung.

Nachdem die Vorabstimmung mit dem Stadtplanungsamt im April 2017 erfolgt, reichen wir den Bauantrag ein. Von Juli bis Ende Oktober werden die Ausführungsplanungen für die Rohbau- und Innenausbauarbeiten erstellt. Nachdem der Bauantrag bewilligt ist, beginnen die ersten vorbereitenden Arbeiten im Tief- und Erdbau. Dies beinhaltet das Fällen der Bäume, das Abziehen des Oberbodens, den Erdaushub sowie das Angleichen des Geländes. Das Verlegen der Grundleitungen, des Blitzschutzes, der Medienerschließung sowie die Ausführung der Bodenplatte erfolgt im Februar 2018. Der gesamte Rohbau ist nach rund 4 Monaten abgeschlossen. Nach Fertigstellung der obersten Stahlbetondecke findet am 06. Juni 2018 das Richtfest für das neue Firmengebäude statt. Fassadenbau und Dachdeckerarbeiten werden zum Thema. Eingangstüren und Fenster sind eingebaut und die Fassade wird weitestgehend geschlossen. Im August 2018 geht der Innenausbau los.

Innenausbauarbeiten werden Anfang 2019 zu großen Teilen fertiggestellt und die Polycarbonat-Fassade wird am Lager ergänzt. Im Außenbereich werden die Zufahrt, die Stellplätze, die befestigten Flächen sowie die Bepflanzung vollendet. Die neuen Schreibtische und die Einbaumöbel werden im Februar/März geliefert. Damit ist das Bauvorhaben vollständig abgeschlossen und die Übergabe erfolgt Ende März 2019 an die Eigentümer.


LEISTUNGEN/UMSETZUNG

BOKA Architektur
– PHASE+
– Gestaltungskonzept
– Projektplanung
– Architektur
– Entwurfsplanung
– Ausführungsplanung
– Innenarchitektur
– Farbkonzept
– Möbelplanung
– Beleuchtungskonzept
– Bemusterung
– Projektsteuerung
– Kalkulation/Kostenverfolgung
– Bauleitung
– Bauüberwachung

KADUR Innenausbau
– Malerarbeiten
– Bodenverlegung
– Fliesenverlegung
– Trockenbau
 

KUK Marketing
– Werbetechnik


BEREICHE

– Lager
– Werkstatt
– Monteurbereich
– Empfangs- und Aufenthaltsräume
– Kundenbereich
– Technikräume
– Büroräume
– temporäre und ständige Arbeitsplätze
– Sanitärräume


KONTAKT

Eberhard Rink Sanitär · Heizung · Elektro GmbH & Co. KG
Pforzheimer Straße 4
01189 Dresden

Tel.: +49 351 422 80 – 0
Fax: +49 351 422 80 – 30
www.rink-dresden.de

Fotos: www.rogerguenther.de

Projektdaten

KUNDE: Eberhard Rink Sanitär · Heizung · Elektro GmbH & Co. KG
ORT: Pforzheimer Straße 4 · 01189 Dresden (Coschütz-Gittersee)
FERTIGSTELLUNG: 2019
LEISTUNGSPHASEN: 1-8
FLÄCHE: 880 m²

GEWERKE:

blank

Phase+

blank

Architektur

blank

Maler

blank

Boden

blank

Fliese

blank

Trockenbau

blank

Marketing

Noerr LLP, Wirtschaftskanzlei, Revitalisierung, Empfang, Gewerbe, Moeblierung, Deckengestaltung, Bodenbelag, Malerarbeiten, Bodenbelagsarbeiten, Boden, Maler, 70 qm, Dresden, Neugestaltung, Buero, Tresen, Gewerke, Tischlerarbeiten, Elektroarbeiten

Noerr LLP | Dresden

  • Noerr LLP, Wirtschaftskanzlei, Revitalisierung, Empfang, Gewerbe, Moeblierung, Deckengestaltung, Bodenbelag, Malerarbeiten, Bodenbelagsarbeiten, Boden, Maler, 70 qm, Dresden, Neugestaltung, Buero, Tresen, Gewerke, Tischlerarbeiten, Elektroarbeiten

Noerr LLP

Revitalisierung Empfang



AUFGABE

Das renommierte Architekturbüro de Winder Architekten GbR aus Berlin plant für die angesehene Wirtschaftskanzlei Noerr LLP am Dresdner Standort der Kanzlei eine Neugestaltung des Empfangsbereiches. Wir übernehmen nach einem ersten Kennenlernen die Aufgabe der Projektsteuerung. Besondere Herausforderung bei diesem Projekt sind Innenausbauarbeiten bei laufendem Kanzleibetrieb. Schmutz- und Lärmbelästigungen müssen auf jeden Fall drastisch minimiert werden.


LEISTUNGEN/UMSETZUNG
 

KADUR Projekt
– Projektsteuerung
– Elektroarbeiten
– Trockenbauarbeiten
– Tischlerarbeiten
– Demontage/ Abbrucharbeiten
– Einkauf 

KADUR Innenausbau
– Malerarbeiten
– Bodenverlegung


BEREICHE
– Ausbau Empfangsbereich
– Nebenzimmer


KONTAKT
Noerr LLP · Jens Gehrlich
Paul-Schwarzer-Str. 2 · 01097 Dresden
Tel.: +49 (0) 351 81 66 00
www.noerr.com

Fotos: www.rogerguenther.de

Projektdaten

KUNDE: Noerr LLP · Jens Gehrlich
ORT: Paul-Schwarzer-Str. 2 · 01097 Dresden
FERTIGSTELLUNG: 2017
ARCHITEKT: de Winder Architekten GbR
FLÄCHE: 70 m²

GEWERKE:

blank

Maler

blank

Boden

HEADQUARTER MEDNEO GMBH BERLIN | PLANUNG HEADQUARTER | Für den Neubau des Headquarters von medneo wurde von uns das Konzept für die gesamte Büroeinheit auf über zwei Etagen entwickelt.

Headquarter medneo GmbH Berlin

  • HEADQUARTER MEDNEO GMBH BERLIN | PLANUNG HEADQUARTER | Für den Neubau des Headquarters von medneo wurde von uns das Konzept für die gesamte Büroeinheit auf über zwei Etagen entwickelt.
    HEADQUARTER MEDNEO GMBH BERLIN | PLANUNG HEADQUARTER | Für den Neubau des Headquarters von medneo wurde von uns das Konzept für die gesamte Büroeinheit auf über zwei Etagen entwickelt.

Headquarter medneo GmbH Berlin

Planung der gesamten Büroeinheit



AUFGABE

Für den Neubau des Headquarters von medneo wurde durch uns das Konzept für die gesamte Büroeinheit auf über zwei Etagen entwickelt.

Gewünscht war ein offener Charakter mit variablen Arbeitsplätzen und großer Flexibilität für Projektarbeitsgruppen. Die Gestaltung sollte den Minimalismus und den Industrie-Style vereinen und gleichzeitig verschiedene Arbeitswelten erschaffen. So können sich entweder Teams neu zusammen finden oder neue Einzelarbeitsplätze entstehen.

Die funktionalen Besprechungsräume können je nach Bedarf verkleinert oder vergrößert werden.

Die Café- und Obstbar bietet den Mitarbeitern eine frische Auszeit. Die angrenzende Chill-Out-Lounge beinhaltet außerdem einen großzügigen Outdoor-Bereich für eine angenehme Pausenatmosphäre.


LEISTUNGEN/UMSETZUNG

BOKA Architektur
– Konzept und Entwurf
– Grundriss- und Ausführungsplanung
– Möbelplanung
– Lichtkonzept
– Oberflächenbemusterung
 

KADUR Projekt
– Interieur und Möblierung 

KADUR Innenausbau
– Bodenverlegung
– Malerarbeiten 

KUK Marketing
– Werbetechnik


BEREICHE

– Geschäftsführerbereich
– Mitarbeiterbüro
– Besprechungsraum


PRODUKTE

› medneo operations
Diagnostik-on-demand
Klinische Bilder statt Geräte kaufen.
Für Ärzte und Krankenhäuser.
› medneo franchise
Eröffnen Sie ein eigenes Zentrum.
Für Unternehmer und Investoren.


KONTAKT
medneo GmbH
Hausvogteiplatz 12 · 10117 Berlin
Kontakt Zentrale:
Telefon: +49 (0) 30 814 501 600
www.medneo.com

Fotos: www.rogerguenther.de

Projektdaten

KUNDE: Headquarter medneo GmbH Berlin
ORT: Hausvogteiplatz 12 · 10117 Berlin
FERTIGSTELLUNG: 2015 – 2016
ARCHITEKT: BOKA GmbH
FLÄCHE: 700 m²

GEWERKE:

blank

Architektur

blank

GU-Leistung

blank

Marketing

[mvc_button anim_trans=“hvr-push“ btn_text=“PDF Download“ btn_next=“_blank“ btn_url=“http://www.kadur-gruppe.de/wp-content/uploads/2017/12/KADUR_Referenzen_medneoHeadquarter_web.pdf“]
AIRPORT CENTER DRESDEN | INNENAUSBAU BÜROETAGE | Nach Planung des Architekturbüros Seidel+Architekten wurde die Büroetage des Airport Centers Dresden komplett neugestaltet.

Airport Center Dresden

  • AIRPORT CENTER DRESDEN | INNENAUSBAU BÜROETAGE | Nach Planung des Architekturbüros Seidel+Architekten wurde die Büroetage des Airport Centers Dresden komplett neugestaltet.
    AIRPORT CENTER DRESDEN | INNENAUSBAU BÜROETAGE | Nach Planung des Architekturbüros Seidel+Architekten wurde die Büroetage des Airport Centers Dresden komplett neugestaltet.

Projektbeschreibung

Büro Airport Center Dresden

Innenausbau Büro

Nach Planung des Architekturbüros Seidel+Architekten wurde das Büro des Airport Center Dresden komplett neugestaltet.

Aus vielen Räumen wurden wenige. So konnte ein großzügiger Arbeitsbereich erschaffen werden. Die designorientierte Gestaltung mit Moos-Wandverkleidungen und mit Relief geprägten Bodenbelägen spiegelt die Philosophie des Unertnehmens wieder. Unsere Aufgabe war es, den komplexen Designvorschlag von Seidel+Architekten als Generalunternehmer im Innenausbau umzusetzen.

Aufgabe:
– Generalinnenausbau-Leistungen
– Abbrucharbeiten und Rückbau
– Estricharbeiten
– Brandschutzertüchtigung
– Trockenbau
– Maurer- und Putzarbeiten
– Malerarbeiten
– Bodenverlegung
– Fliesenverlegung
– Trennwände

Bereiche:
– Empfangsbereich
– Großraumbüro
– Besprechungsraum
– Lounge

Kontakt:
Flughafen Dresden GmbH
Airport-Center
Hermann-Reichelt-Straße 3 · 01109 Dresden
Telefon: +49 (0) 351 881 36 35
www.dresden-airport.de

Fotos: www.rogerguenther.de

Projektdaten

Kunde: ARTS Holding SE Airport Center Dresden
Ort: Hermann-Reichelt-Straße 3 · 01109 Dresden
Fertigstellung: 2016
Gewerke: GU-Ausbau, Handwerk Maler, Boden, Trockenbau
Architekt: Seidel+Architekten
Umfang: 450 m²

blank

GU-Ausbau

blank

Malerarbeiten

blank

Bodenverlegung

blank

Trockenbau

LINDENHAUS BERLIN | INNENAUSBAU GALERIERÄUME | Hochwertiger Innenausbau im Auftrag der Architekten Pierre Jorge Gonzales und Judith Haase. Das Galeriehaus 34/35 kann auf eine aufregende Geschichte zurückblicken: Aus dem ehemaligen Kaufhaus Merkur wurde in den 90er Jahren die Hauptfiliale der Lufthansa und später ein Quartier für Asylbewerber. Mit dem Erwerb des Galeristen Claes Nordenhake erhielt das 1912 erbaute Gebäude eine neue Funktion: Die Lagerhallen des Lindenhaus Art Building wurden in moderne Galerieräume verwandelt.

Lindenhaus Berlin

  • LINDENHAUS BERLIN | INNENAUSBAU GALERIERÄUME | Hochwertiger Innenausbau im Auftrag der Architekten Pierre Jorge Gonzales und Judith Haase. Das Galeriehaus 34/35 kann auf eine aufregende Geschichte zurückblicken: Aus dem ehemaligen Kaufhaus Merkur wurde in den 90er Jahren die Hauptfiliale der Lufthansa und später ein Quartier für Asylbewerber. Mit dem Erwerb des Galeristen Claes Nordenhake erhielt das 1912 erbaute Gebäude eine neue Funktion: Die Lagerhallen des Lindenhaus Art Building wurden in moderne Galerieräume verwandelt.
    LINDENHAUS BERLIN | INNENAUSBAU GALERIERÄUME | Hochwertiger Innenausbau im Auftrag der Architekten Pierre Jorge Gonzales und Judith Haase. Das Galeriehaus 34/35 kann auf eine aufregende Geschichte zurückblicken: Aus dem ehemaligen Kaufhaus Merkur wurde in den 90er Jahren die Hauptfiliale der Lufthansa und später ein Quartier für Asylbewerber. Mit dem Erwerb des Galeristen Claes Nordenhake erhielt das 1912 erbaute Gebäude eine neue Funktion: Die Lagerhallen des Lindenhaus Art Building wurden in moderne Galerieräume verwandelt.

Projektbeschreibung

Lindenhaus Berlin

Innenausbau Galerieräume

Aufgabe:
Hochwertiger Innenausbau im Auftrag der Architekten Pierre Jorge Gonzales und Judith Haase. Das Galeriehaus 34/35 kann auf eine aufregende Geschichte zurückblicken: Aus dem ehemaligen Kaufhaus Merkur wurde in den 90er Jahren die Hauptfiliale der Lufthansa und später ein Quartier für Asylbewerber. Mit dem Erwerb des Galeristen Claes Nordenhake erhielt das 1912 erbaute Gebäude eine neue Funktion: Die Lagerhallen des Lindenhaus Art Building wurden in moderne Galerieräume verwandelt.

Umsetzung:
Zu unseren Aufgaben gehörten der Trockenbau, die Spachtel- und Malerarbeiten sowie die Herstellung der Zimmertüren.

Leistungen:
– Trockenbau
– Spachtelarbeiten
– Malerarbeiten
– Tischlerarbeiten

Berlin / conversion of 2 early concrete warehouses into a 4500 m² art facilities, including galleries, private collections, an art foundation for emerging artists, offices, lofts, and a penthouse on a roof garden / architecture, lighting, furniture / initiated by Claes Nordenhake, Galerie Nordenhake Berlin will open middle 2007 / opening 2007

Gonzalez Haase / atelier architecture & scenography:
Founded in 1999, Pierre Jorge Gonzalez and Judith Haase opened their architectural firm in Berlin and Paris. The principal practices are architecture, design, scenography and lighting. In New York working with Richard Gluckman and Robert Wilson for his Watermill Center provided first occasions to consider ways of presenting art through architecture.
The interaction of lighting and architecture remains a primary focus for the conception of spatial contexts for art and art-related activities. The atelier has a well noted reputation for its involvement with contemporary artists, curators, or collectors to create the appropriate space to feature an artwork, a luxury product or a body for a performance. Examples include the well known Gallery Nordenhake in Berlin which has become a new model for gallery design, or the Andreas Murkudis Stores.

Overview:
Pierre Jorge Gonzalez and Judith Haase met in New York working with Robert Wilson. Gonzalez studied museography, set design and lighting in Paris, while Haase completed her studies in architecture in Berlin. The Berlin and Paris based firm was established after completing a full year work at Richard Gluckman’s office in New York to design the cultural center of Robert Wilson in 1999. Gonzalez Haase AAS firm provides new strategy for art related spaces or high profile design needs.

Conception:
Conceiving a contemporary art gallery or a stage design for a performance often follows the same lines. It is about eradicating the very signs and installations that overtly reveal the space as a place for exhibitions and performances – the essential factor is here the relation between lighting and construction. Another typical feature of these works is a certain spatial tension – created by the invisible traces of bodies moving through the space and by the nature of how light is perceived – that generates its own forms of construction.
As is the case in architecture, these projects draw its strength from their very limitations by using the given means as primary elements. The environment, the budget, construction materials and methods are all brought together into an aesthetic play.

Fotos: gonzalezhaase.com

Projektdaten

Kunde: Pierre Jorge Gonzalez / Judith Haase / atelier architecture & scenography GbR
Ort: Berlin
Fertigstellung: 2007
Gewerke: Handwerk Maler, Tischler, Trockenbau
Architekt: atelier architecture & scenography GbR
Umfang: 4500 m²